CDU Pforzheim-Stadt

Die Baden-Württemberg-Partei

Ortsverband Mitte-Süd

Neues Vorstandsteam für den CDU-Ortsverband Pforzheim Mitte-Süd

Das neue Vorstandsteam von Mitte-Süd

Am 01.12.16 traf sich der CDU - Ortsverband Pforzheim Mitte-Süd zur Mitgliederversammlung mit Neuwahlen. Fabian Weiler, der nach 4 Jahren Vorsitz aus beruflichen und privaten Gründen nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden zur Verfügung stand, berichtete über die Aktivitäten des Verbands. Dabei konnte er über viele erfolgreiche Projekte wie die Unterstützung der Gastronomie in Pforzheim oder der Veranstaltung zum Krieg in der Ukraine berichten.

„Die CDU steht im nächsten Jahr vor großen Aufgaben. Wir müssen unseren Mitbürgern zeigen, dass linker und rechter Radikalismus keine Alternative zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen sein kann“ so der neu gewählte Vorsitzende, Marius Müller, in seiner Vorstellungsrede.

Der Vorsitzende des CDU Stadtverbandes, Thomas Dörflinger, gab im Anschluss an die Wahlen einen Einblick auf aktuelle, kommunalpolitische Themen.

Ergebnis Wahlen: Vorsitzender: Marius Müller; Stellvertretende Vorsitzende: Niklas Finger, Amine Stirner; Schriftführer: Lukas Schwarz; Mitgliederbeauftragter: Marius Müller; Beisitzer: Alexandra Baur, Dr. Holger Bettinger, Dr. Marianne Engeser, Frank Lemke, Michael Schönherr

Auf dem Foto von links:  Fabian Weiler, Peter Olszewski, Lukas Schwarz, Niklas Finger, Thomas Dörflinger (CDU-Stadtverbandsvorsitzender), Dr. Holger Bettinger, Marius Müller (Vorsitzender Mitte/Süd), Michael Schönherr, Amine Stirner, Dr. Marianne Engeser, Werner Wild

__________________________________

 

 

CDU Mitte/Süd putzt die Innenstadt

Über 6o Teilnehmer folgten der Einladung der Sozialraumkonferenz Pforzheim-Mitte und halfen mit, dass die Goldstadt wieder ein bisschen schöner glänzt. Gemeinsam mit der Jungen Union Pforzheim, der Schüler Union Enzkreis/Pforzheim, vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen des Familienzentrums Au, des Horts an der Südstadtschule, der Advent- und Christusgemeinde sowie der Pfadfinder ,,Graf von Zinzendorf" gingen die Teilnehmer in kleinen Gruppen und mit Müllsäcken und Greifzangen los, um die Enz- und Nagoldufer zwischen Stadtgarten und Städtischem Klinikum von Müll zu befreien. Kein leichtes Unterfangen, wie sich

herausstellte, führten die beiden Flüsse an diesem Tag doch Hochwasser. Auch die  Goldschmiedemeile, der Waisenhausplatz, der Gesellpark und der Grünstreifen entlang der Calwer Straße sowie um die Südstadtschule wurden von uns aufgesucht und vom Müll befreit.

Achtlos weggeworfener Müll, leere Flaschen, Spritzen aber auch kuriose Dinge wie ein Gipsfuß, ein Ski und ein Fußballschuh gehörten zur Beute. Anschließend musste noch alles an eine Sammelstelle geschleppt und für die Abholung durch die Stadt Pforzheim bereitgestellt werden.

Zum Abschluss trafen sich die Teilnehmer dann alle noch bei Kuchen und Gulaschsuppe in der Christusgemeinde. Die Gelegenheit war ideal, um sich gegenseitig näher kennenzulernen und um Partner für zukünftige Projekte zu finden. Fabian Weiler, Vorsitzender der CDU Mitte/Süd, zur Putzaktion: ,,Ich hoffe, dass nicht nur die Teilnehmer sondern auch alle anderen Mitbürger die Stadt, in der sie leben, mit etwas anderen Augen wahrnehmen und vielleicht auch ein neues Bewusstsein entwickeln, dass Veränderungen oft im Kleinen beginnen.

Und als man sich nach getaner Arbeit schließlich voneinander verabschiedete, waren so ganz nebenbei neue Kontakte entstanden, so dass einige Teilnehmer wie selbstverständlich meinten, ,,na dann bis nächstes Jahr", meinte Fabian Weiler, der sich freute, dass die JU auch Dr. Marianne Engeser, die Landtagsabgeordnete der Stadt Pforzheim, für einen kurzen Besuch gewinnen konnte.

,,Die Teilnahme an der Stadtputzaktion hat die JU gerne unterstützt, da wir uns derzeit mit einer Reihe von Veranstaltungen, in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Umwelt und der CDU, des Themas Umwelt annehmen", so Peter Olzewski, JU-Vorsitzender Pforzheims.